Faszination Havel

Faszination Havel - Ausflugsziel Wustrau am Ruppiner See

Wer von Oranienburg über den Rhinkanal kommend den Ruppiner See erreicht, findet am Südwestufer den Hafen am Wustrauer Bollwerk.

Hier lohnt sich nach der langen Kanalfahrt ein Landgang. Die Passage der Klappbrücke an der Schleuse in Alt-Friesack bildete sozusagen den Auftakt für die überraschende Vielfalt eines geschichtsträchtigen Reviers.

Das Ensemble aus Brücke, Schleusenwärterhaus und Schleuse ist übrigens nach holländischem Vorbild bereits Ende des 18.Jahrhunderts errichtet worden.

Der Ruppiner See, mit einer Länge von ca. 14 km der längste See Brandenburgs, wird von Nord nach Süd vom Flüsschen Rhin durchflossen, dessen Wasser über den Ruppiner Kanal in die Oberhavel abfließt.

Dies ist auch die bisher einzige Verbindung der Ruppiner Gewässer mit Havel, Oder und Elbe.

Wustrau ist auch ein Ort, in dem man viel über die Geschichte Brandenburgs und Preußens erfahren kann. Schon Theodor Fontane begann seine "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" mit Wustrau.

Das Schloss Wustrau, einst Wohnsitz der Familie des preussischen Husaren-Generals Hans-Joachim von Zieten und heute Akademie des Deutschen Richterbundes,  ist mit der Dorfkirche historischer Mittelpunkt des Ortes.

Hier erahnt man, wie sich brandenburgische Gutsdörfer in vergangenen Zeiten entwickelten.

Höhepunkt jetziger Sommers ist für Gäste und Einheimische das Wustrauer Seefestival mit der schon fast legendären "Seeschlacht", ein reizvolles Kulturspektakel  im Rhinluch.

Wer sich auf eine ganz individuelle Bildungsreise in die Geschichte Brandenburg-Preussens begeben will, der sollte das private Brandenburg-Preussen Museum Wustrau besuchen.

Das Museum bietet eine Dauerausstellung, verschiedene Sonderschauen und in seinem Garten steht ein Denkmal des preussischen Generals von Zieten.

Weitere Informationen finden Sie auch unter:

www.brandenburg-preussen-museum.de


Routen- & Tourentipps:

Von der Spandauer Schleuse bis Oranienburg und über den Ruppiner Kanal bis nach Neuruppin
Mit dem Kanu vom Bollwerk Neuruppin durch die Ruppiner Schweiz auf dem Rhin bis zum Gudelacksee nach Lindow-Mark      [Beschreibung einblenden]
Start: Seepromenade Neuruppin, Ruppiner See
Ziel: Lindow (Mark), Gudelacksee

Mit dem Kanu von Wustrau aus auf Preussen-Rundtour durch das Rhinluch      [Beschreibung einblenden]
Start/Ziel: Wustrau, Slipstelle am Ruppiner See

Tourmarken: Zugbrücke & Schleuse Alt-Friesack, Bützsee, Altes Schöpfwerk, Rhinschleuse, Alter Rhin, Schleuse Hakenberg

Mit dem Kajak unterwegs auf dem Rheinsberger Rhin      [Beschreibung einblenden]
Start: Zippelsförde
Ziel: Rheinsberg Grienericksee
Streckenlänge: ca. 18 km

Tourmarken:
  Zippelsförde, Rheinshagen, Zechow, Rheinsberg

Besonderheiten: Die Strecke ist nur vom 15.06. bis 31.10. mit 1er oder 2er Kajaks (keine Canadier) befahrbar, Mindestpegelhöhe 65 cm (Pegeltelefon 033082-407 16), Döllnitz und Kleiner Rhin sind gesperrt.Umtragestellen in Rheinshagen und am Parkplatz Parkstraße in Rheinsberg

Aktuelles  
Feste am Fluss... die sollten sie sich nicht entgehen lassen!


Es wird Zeit, die wichtigsten Termine der Feste am Fluss für die Wassersportsaison 2018 ins Auge zu fassen.

Eine Auswahl traditioneller und ausgelassener Feste an der Havel haben wir in unseren Kalenderblättern für 2018 zusammengestellt.



[ mehr ]

 

 
Unterkunft suchen:  


Art der Unterbringung

Anreise

Abreise


Suchen


 
a a a