Faszination Havel

Naturparkzentrum Westhavelland

Das Revier der "Unteren Havel" fließt durch den Naturpark Westhavelland.

Dieser 1.315 km² große Naturpark wird gern als eine der wasserreichsten Regionen Deutschlands bezeichnet (und wird durch die Havel dazu gemacht).

Das Westhavelland war von Natur aus in weiten Teilen des Gebietes so sumpfig, daß hier nur für Feuchtgebiete typische Pflanzen wie Gräser und Seggen, Weide und Erle die Biotope prägten. Im Lauf der Bewirtschaftung durch den Menschen wurden diese Luchlandschaften trockengelegt und kultiviert.

Doch noch immer sind sie für viele Lebewesen - allen voran einer einzigartigen Vogelwelt - von besonderer Bedeutung. Im Frühjahr und Herbst ziehen eindrucksvolle Schwärme von Wildgänsen, Schwänen und Kranichen über das Westhavelland und nutzen es als Rastplätze. Dieses Schauspiel kann der naturbegeisterte Wassersportler auch oft auf seiner Tour auf der Havel erleben.

Auf dem Gutskomplex Milow findet man das 2004 eröffnete Naturpark-Besucherzentrum Westhavelland, das einen Stop am Ufer des Flusses und den dortigen Besuch lohnt.

Für einen Landgang eignet sich als Liegeplatz das Bootshaus an der Milower Brücke auf Höhe des Stromkilometers 93 (UHW) oder der Anleger an der Einfahrt zur Stremme, flussabwärts hinter der Brücke.

Weitere Informationen erhält man hier:
Besucherinformationszentrum Naturpark Westhavelland
Stremmestraße 10
14715 Milow
Tel. 03386/211227 Fax 0336/211265


Routen- & Tourentipps:

Von der Vorstadtschleuse Brandenburg über die Untere Havel zur Rathenower Stadtschleuse      [Beschreibung einblenden]
Start: Vorstadtschleuse Brandenburg
Ziel: Stadtschleuse Rathenow

Tourmarken: Brandenburger Niederhavel, Brandenburger Salzhofufer, Fähre Neuendorf, Breitlingsee, Plauer See, Plauer Schloss, Briest, Tieckow, Pritzerbe, Fähre Kützkow, Premnitzer Havelpromenade, Naturparkzentrum Milow, Mögelin, Wasserwanderrastplatz Rathenower Stadtschleuse

Besonderheiten: Verkürzung der Fahrtstrecke durch Passage des Brandenburger Silokanals und angrenzenden Quenzsees

F?r die Routenplanung Ihrer n?chsten Tour k?nnen Sie auch in unserem Online-Shop entsprechendes Informations- und Kartenmaterial bestellen.

Unsere Empfehlung f?r Sie:

0,00 €

Artikelpreis

Durch die Flusslandschaft Untere Havelniederung von Rathenow bis zur Mündung bei Havelberg      [Beschreibung einblenden]
Start: Stadtschleuse Rathenow
Ziel: Yachthafen Havelberg
Streckenlänge:  ca. 40 km

Tourmarken:
  Abzweig Hohennauener Wasserstraße Km 111 UHW, Schleuse Grütz Km 117 UHW, Molkenberg Abzweig Gülper Havel Km 122,5 UHW, Schleuse Garz Km 128,5 UHW, Strohdehne, Dossemündung bei Vehlgast-Kümmernitz

Besonderheiten: Der Gülper See ist für den Sportbootverkehr gesperrt,. Zwischen Km 112 UHW bis 144 UHW ist in der Zeit vom 15.März bis 15.Juni das Festmachen und Liegen nur an Anlegern und Ortslagen gstattet.

Auf dem Elbe-Havel-Kanal zur Schleuse Parey und der Elbe bis nach Havelberg

Aktuelles  
Feste am Fluss... die sollten sie sich nicht entgehen lassen!


Es wird Zeit, die wichtigsten Termine der Feste am Fluss für die Wassersportsaison 2018 ins Auge zu fassen.

Eine Auswahl traditioneller und ausgelassener Feste an der Havel haben wir in unseren Kalenderblättern für 2018 zusammengestellt.



[ mehr ]

 

 
Unterkunft suchen:  


Art der Unterbringung

Anreise

Abreise


Suchen


 
a a a