Faszination Havel

Die Kirche St.Katharinen - Backsteingotik in der Neustadt von Brandenburg an der Havel

Den Fluss und seine Städte zu entdecken ist auch immer eine Reise in die Geschichte.

Imposant sind die Kirchenbauten der Städte am Fluss - so auch die Kirche St.Katharinen in Brandenburg an der Havel. Kommt man flussabwärts nach Brandenburg an der Havel sieht man die Kirche von weitem, als grösster Kirchenbau der Stadt beherrscht sie das Panorama.

St.Katharinen steht unmittelbar im Stadtzentrum der Havelstadt und ist heute evangelische Pfarrkirche.

Bis zum Ende des 14.Jahrhunderts stand an ihrem Platz in der Brandenburger Neustadt bereits eine Feldsteinkirche. 1401 wurde die spätgotische, dreischiffige Hallenkirche geweiht. Das Hauptschiff ist mehr als 32 m hoch, der Kirchturm misst 72,5 m.

Den Zugang zur Kirche findet man am Katharinen-Kirchplatz im südlichen Seitenschiff gelegen. Man sollte sich die Zeit nehmen und auch einen Blick ins Innere der Kirche werdfen.

Der Flügelaltar, die Orgel, die Zimmermannskunst des Dachstuhls und die prachtvollen Steinmetzarbeiten der Hauptsäulen dokumentieren die architektonische Bedeutung dieser Kirche auf der europäischen Route der Backsteingotik.

Unser Skippertipp: Bootsfahrer können von der Oberhavel kommend mit dem Boot am Wasserwanderrastplatz am Neustädtischen Wassertor oder an der St.Annen-Brücke anlegen.

Wer auf der Unterhavel unterwegs ist, macht sein Boot am Salzhofufer fest und gelangt zu Fuss durch die Hauptstraße bis zur St.Katharinen-Kirche.

Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann auf dem naheliegenden Neustädtischen Markt parken, das Fahrrad kann man auf dem Katharinen-Kirchplatz abstellen.

             


Routen- & Tourentipps:

Mit dem Rad auf dem Havelradweg unterwegs zwischen Werder(Havel) und Brandenburg a.d.H.      [Beschreibung einblenden]
Start: Werder (Havel), Inselstadt
Ziel: Brandenburg a.d. Havel
Streckenlänge:  ca. 40 km

Tourmarken:
Werder (Havel), Ketzin, Groß Kreutz OT Deetz, Brandenburg an der Havel,

Besonderheiten: Der Havelradweg führt hinter Phöben bis Gollwitz auf der alten Deichkrone direkt am Südufer der Havel entlang. Der Götzer Aussichtsturm bietet einen reizvollen Panoramablick von West über Nord nach Südost über das Havelland, nach Süd bis in den Hohen Fläming.

7 Seen-Radtour entlang der Brandenburger Havelseen      [Beschreibung einblenden]
Start/Ziel: Neustädt.Markt Brandenburg a.d. Havel

Tourmarken: Steintorturm, Wredowsche Zeichenschule, Verrückte Kapelle, Wilhelmsdorfer Vorstadt, Planebrücke, Krugpark, Buhnenhaus, Malge, Kirchmöser, Plaue, Quenzbrücke, Silokanal, Fachhochschule Brandenburg, Plauer Torturm, Jahrtausendbrücke

Mit dem Kanu durch Brandenburg an der Havel      [Beschreibung einblenden]
Start/Ziel: Wasserwanderrastplatz am Neustädt.Wassertor, alternativ am Wasserwanderrastplatz Salzhofufer

Besonderheiten: Route durch die Stadt, teilweise entlang der alten Stadtmauer am Brandenburger Stadtkanal. Umtragen der Boote am Neustädtischen Wassertorturm zwischen Näthewinde und Brandenburger Stadtkanal, , Schleusen durch die Brandenburger Stadtschleuse

Auf der Mittleren Havel zwischen der Fähre Ketzin und der Brandenburger Vorstadtschleuse      [Beschreibung einblenden]
Start: Ketziner Seilfähre
Ziel: Brandenburger Vorstadtschleuse

Tourmarken: Ketziner Havel, Trebelsee, Deetzer Knie, Götzer Berge, Saaringen, Klein Kreutz, Abzweig Brandenburger Vorstadtschleuse

Mit dem Rad ein ganzes Land auf der Tour Brandenburg entdecken
Von den Brandenburger Havelseen über den Elbe-Havel-Kanal zum Wasserstraßenkreuz Magdeburg

Aktuelles  
Feste am Fluss... die sollten sie sich nicht entgehen lassen!


Es wird Zeit, die wichtigsten Termine der Feste am Fluss für die Wassersportsaison 2018 ins Auge zu fassen.

Eine Auswahl traditioneller und ausgelassener Feste an der Havel haben wir in unseren Kalenderblättern für 2018 zusammengestellt.



[ mehr ]

 

 
Unterkunft suchen:  


Art der Unterbringung

Anreise

Abreise


Suchen


 
a a a